Bedeutung der Zelle

Eine Zelle ist der kleinste, lebensfähige Baustein unseres Körpers. Sie ist das Grundelement des menschlichen Organismus, in dem sich alle Lebensvorgänge, wie Reizverarbeitung, Vermehrung, Vererbung und Stoffwechsel abspielen. Der menschliche Körper besteht aus über 50.000 Milliarden Zellen mit rund 220 verschiedenen Zellund Gewebetypen. In jeder Sekunde sterben Millionen Körperzellen ab und werden durch neue ersetzt.

Für die Gesundheit des Menschen gilt die kontrollierte Teilung der Zelle als wichtigste Eigenschaft. Bevor es jedoch zur Zellteilung kommt und die Erbinformation an die gebildete Tochterzelle weitergegeben wird, muss die DNA verdoppelt werden. Danach stirbt die Mutterzelle ab. Das heißt von gleicher Bedeutung ist daher auch die Fähigkeit, alte bzw. fehlerhafte Zellen zu entfernen. Dieser Vorgang wird in der Medizin als programmierter Zelltod (Apoptose) bezeichnet. Kommt es bei diesem Vorgang zu Fehlern in der Programmierung, entstehen kranke bzw. entartete Zellen (z.B. Krebszellen).

1. Zellkern: Steuerzentrale der Zelle enthält DNA (ein ca. 2 m langer Faden in jeder Körperzelle der die komplette Erbinformation trägt)
2. Cytoplasma: geleeartige Substanz im inneren der Zelle, umgeben von einem Häutchen(Zellmembran)
3. Zellmembran: lässt Nährstoffe eindringen und Abfallstoffe austreten
4. Mitochondrien = Kraftwerke der Zell

Die Zellen enthalten und arbeiten nach der DNA (im Zellkern als Chromosomen vorhanden). Dies lässt sich wie eine Art Bauplan für den Körper beschreiben, der festlegt, welche Zelle, welche Aufgabe zu übernehmen hat. Zellen in den verschiedenen Organen sind hinsichtlich ihrer Lebensdauer und ihrer Funktion unterschiedlich programmiert. In der Regel erneuert sich unser  Körper mehr oder weniger in ungefähr 120 Tagen.

Damit die Zellen den gestellten Aufgaben gewachsen sind, müssen Sie mit  Nährstoffen, wie Kohlenhydrate, Fette, Eiweiße, Ballaststoffe, Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen versorgt werden.  Vor allem die Zellen des Immunsystems sind auf bestimmte Substanzen angewiesen. Hierzu zählen u.a. Selen, Zink, Vitamin C, Vitamin D3.